• Venray

      Zwischen der Maas und dem Naturgebiet De Peel gelegen, ist Venray von lauter Naturschönheiten umgeben. Die gute Verkehrsanbindung - nur zwei Kilometer östlich von Venray gibt es einen Bahnhof an der Eisenbahnlinie Nimwegen-Venlo-Roermond und mit dem Auto ist Venray über die A73 Nimwegen-Venlo erreichbar - machen das Städtchen zu einem geeigneten Ausflugsort.

      Bis ins 15. Jahrhundert gehörte Venray zum Herzogtum Geldern. Eine 1651 gegründete Lateinschule so wie mehrere Klöster weisen auf eine Blütezeit im späten 17. Jahrhundert hin. Diese verdankten die Bewohne zum Teil dem ertragreichen Torfabbau im Moor De Peel.

      Auf der Beliebtheitsskala sehr weit oben liegt Venray besonders in den Sommermonaten, wenn beim internationalen Autospeedway laute Motoren vorübergehend die Idylle stören.

      Übrigens: Der US-amerikanische Konzern Xerox betreibt in Venray eine Fabrik, in der Fotokopiergeräte hergestellt werden. Von hier breitete sich das inzwischen Europa weite bekannte Unternehmen Stück für Stück aus.

       

      Weitere Informationen (NL) zu Venray.